Startbild

Schiedsrichter

Die Schiedsrichter in der SG Elmendorf/Gristede

Aktuell sind für die Stammvereine SSV Gristede und den TV Elmendorf nachfolgende Schiedsrichter im Einsatz

  Name, Vorname Verein

Altersstufe / Einsatzgebiet

Coach 512 Hochartz, Bernd SSV Gristede Senioren
Kreis Jade-Weser-Hunte
Louis Portrait Martin, Louis SSV Gristede Senioren/Junioren
Kreis Jade-Weser-Hunte
  Schneider, Nikita TV Elmendorf

Junioren
Kreis Jade-Weser-Hunte

Coach 512 Schwengels, Gerrit TV Elmendorf

Junioren
Kreis Jade-Weser-Hunte

Holger Schwengels Schwengels, Holger TV Elmendorf

SR-Pate für Jung-SR | SR-Obmann

Wichtige Information von Kreis-Schiedsrichterausschuss Jade-Weser-Hunte

Letzte Events

Endlich wieder ein Zeltlager

22.07.2021

von Holger Schwengels

 Collage Maker

Nach zweijähriger Pause konnten sich Kicker der F-, E-, D- und C-Junior/innen endlich wieder auf ein Zeltlager freuen. Aufgrund der aktuell guten Inzidenzlage hatten wir uns kurzfristig entschieden doch noch mit Beginn der Ferien den Kindern ein Angebot zu unterbreiten.  Am Freitag starte der Zeltaufbau am Nachmittag bevor es dann zum Vier-Mannschaften-Turnier der Adler, Bullen, Dachse und Löwen ging. Überragendes Team der Vorrunde waren die Bullen, die alle Spiele gewannen. Doch die Dachse wussten ihre Kräfte besser einzuteilen. Sie gaben erst in der K.O.-Runde richtig Gas und besiegten dann die bis dato ungeschlagenen Bullen mit 4:2 im Finale. Mehr Details über den Turnierverlauf gibt es hier.

 

Collage Maker 2Collage Maker 3Collage Maker 5

Nach einem Abendessen mit Hotdogs und Melonenstücken wurde noch bis zur Dämmerung weiter gekickt. Dann ging es in zwei Gruppen auf die Nachtwanderung, wobei die mitgebrachten Taschenlampen aufgrund der Dunkelheit echt gute Helfer bei der Suche der jeweils versteckten Gruppe waren. Da reichte auch das Licht des romantisch durch die Wolken blickenden Monds nicht mehr aus. Gegen Mitternacht zogen dann die müden Krieger in ihre Zelte. 

New Phototastic CollageEsssen

In der Morgendämmerung holte die Sonne erst nach sieben Uhr die ersten aus den Zelten. Nach ein paar Schüssen auf dem taunassen Rasen wurde gemütlich draußen vor der Sporthalle gefrühstückt. Bei einigen Teilnehmern -auch den Nachtwächtern- war dann der Akku noch so leer, dass nach dem Zeltabbau viele Meerkicker zu Hause direkt ins heimische Bett fielen.  Großer Dank seitens der SG Elmendorf/Gristede gilt den Jugendbetreuern und Eltern für die tatkräftige Unterstützung. Bei einem derartig großen Angebot konnten noch nicht einmal alle Hilfsbereiten zum Einsatz kommen. Vielen Dank! In diesem Sinne klickt mal hier.

 

Zeltlager

Zeltlager am Lagerfeuer

campfireKurz vor den Sommerferien zum Ende einer Saison steht bei uns ein Highlight für die jüngeren Spielerinnen und Spieler auf dem Programm. Auf dem Sportgelände in Elmendorf dürfen sich die Eltern zunächst beweisen, wie sie die vom Dachboden heruntergekramten Zelte wieder aufrichten können. Dann machen es sich die Kinder in ihren zukünftigen Behausungen kurz gemütlich. Danach treffen sich alle bei der Turnierleitung. Die Spieler werden auf gemischte Teams verteilt und der Spielbetrieb kann dann schon beginnen. Sportlich fair und mit viel Spaß klingt dann der späte Nachmittag aus. Dann muss erst einmal der Durst und der Hunger gestillt werden.

Die Eltern haben schon durch Salate und Leckereien das Abendbuffet bereichert, so dass später niemand mit leeren Magen in den Schlafsack schlüpfen muss. Doch bis dahin ist noch ein weiter Weg. Nach den kleinen Stärkungen geht es dann wieder zum Kicken aufs Feld bis dann endlich die Sonne untergeht. Jetzt kommen die Taschenlampen für die Nachtwanderungen zum Einsatz. Am Sportplatz wird dann auch noch ein kleines Feuer entzündet, damit der späte Snack in Form von Stockbrot oder Marshmallows noch die erforderliche Hitze bekommt.

tentBis in den frühen Morgen werden dann noch die neuste Erfahrungen ausgetauscht, bis dann die oder der Letzte in den Schlaf fällt. Mit Sonnenaufgang sind dann die ersten wieder auf dem Feld und jagen den Fußbällen nach. Dann geht es zum gemeinschaftlichen Frühstück. Viele Meerkicker können viele Jahre später von diesen Erfahrungen berichten. Die übermüdeten aber leuchtenden Kinderaugen sprechen dann jedes Mal Bände: Gemeinschaft, Zusammenhalt und Spaß. Das ist halt Fußball im Amateurbereich. 

 

Events

Die Vereinsarbeit lebt von gemeinschaftlichen Aktivitäten. Das geschieht bei uns ausschließlich über ehrenamtlich organisierte Veranstaltungen. Dazu zählen Turniere aber auch Freizeitangebote wie z. B. unser Zeltlager vor den Sommerferien.

Kuck-sin-Died Cup 2020 fällt aus

Aufgrund der immer noch geltenden Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie fallen in diesem Jahr das Testspiel des Regionalligateams des SSV Jeddeloh II in der Gristede-Arena und die 11.Auflage des traditionsreichen Kuck-sin-Died Cups aus.

Meerkickercup fällt dieses Jahr aus

Aufgrund der Ausbreitung der Coronaviren fällt der für den Mai 2020 geplante Meerkickercup aus.

DFB Schiedsrichter-Zeitung

Schiedsrichter Newsflash

Rassiges D-Jugend-Spitzenspiel in Edewecht geleitet

Spannender Verlauf erfordert Konzentration bis zur letzten Minute

Nikita Schneider hat Partie sehr gut im Griff

26. September 2020

von Holger Schwengels

Wenn die ersten Jugendmannschaften der zwei größten Fußballvereine im Ammerland aufeinandertreffen, dürfte für Spannung gesorgt sein. Das D-Junioren-Duell der Kreisliga Jade-Weser-Hunte ziwschen dem JFV Edewecht und dem FC Rastede hielt auch, was es versprach. Das hier mit Nikita Schneider ein Schiedsrichter mit recht wenigen Einsätzen die Partie leiten durfte, zeugt vom Vertrauen des Ansetzers in ein Schiedsrichtertalent. In der ersten Hälfte war Nikita bei den vielzahligen Torraumsituationen stets gefragt. Bei Freistoßentscheidungen war der Ort des Verstoßes sehr genau festzulegen, war auf dem Kunstrasen der neuen Edewechter Sportanlage weder ein Strafraum gekreidet noch eine Mittellinie erkennbar. Dies erschwerte auch die Bewertung von Abseitsentscheidungen, da sich der Spielleiter nur an den Hilfsfahnen und den Hilfsmarkierungen außerhalb des Feldes orientieren konnte.

Den Mannschaften und den Trainern machte es Nikita leicht, sorgte er doch stets mit klaren Handzeichen und deutlichen Ansagen für Klarheit, wie er die jeweilige Situation beurteilt hatte. Da beide Mannschaften unbedingt gewinnen wollten und der Spielverlauf knapp bleib (der FCR führte mit einem Tor) musste der Schiedsrichter viele Sprints anziehen, um gut zum Geschehen stehen zu können. Die Spieler wussten trotz jungen Alters sich intensiv, aber vielfach fair einzubringen. Da hatten auch die Zuschauer viel zu erleben. Schade nur, dass es ein Edewechter Vater nicht lassen konnte, auf das Spiel einwirken zu wollen. Kurz vor Schluss hatte er im Angesicht der drohenden Niederlage den Schiedsrichter als Übeltäter ausgemacht. Zum Glück griff der Edewechter Kollege Helmut Schröder beherzt ein, so dass der Unruheherd mit seiner Meinung alleine blieb.

Nikita war auf dem Feld jederzeit ein bei den Spielern und Trainern geschätzter Referee. Sehr gut macht, weiter so Nikita!

 

Ab ins kalte Wasser | Premiere mit Bravour gemeistert

Wenn die Nachbarn klingeln, geht es zum Schiedsrichtereinsatz

24. Oktober 2020

von Holger Schwengels

Gerrit Schwengels leitet seine erste Partie

Unsere C-Juniorinnen bereiteten sich auf ihre Partie gegen den SV Brake an der Turngartenstraße vor, als 20 Minuten vor Spielbeginn klar wurde, dass der angesetzte Schiedsrichter nicht mehr erscheinen würde. Versuche, ihn telefonisch zu erreichen, schlugen fehl. Hannah Geisler bat daher ihre Eltern mal auf der Nachbarschaft zu klingeln. Gerrit packte sofort seine Ausrüstung zusammen. Nach einem kurzem Telefonat mit dem Ansetzer war der Weg frei: Er konnte nach einigen Spielleitungen im unteren Jugendbereich seine erste offizielle Ansetzung wahrnehmen. Zügig, aber gründlich wurden die Formalia im Vorfeld einer Spielleitung geklärt: Spielbericht und Pässe prüfen, Ausrüstungs- und Platzbaukontrolle.

Die Vorfreude wie auch die Anspannung konnte man Gerrit von außen vor dem Spiel anmerken. Mit Anpfiff war er aber schnell der lauffreudige und umsichtige Spielleiter, der sich nicht in den Vordergrund schob, sondern den Mädels das Kicken überließ. Wenn es aber bei unklaren Situationen erforderlich war, brachte er sich ein. Beide Teams spielten auch sehr fair und dennoch war es auch der Spielleitung zu verdanken, dass der spätere Endstand in den Hintergrund geriet. 

Gerrit konnte mit seiner ersten Leitung sehr zufrieden sein und fand dennoch nach dem Spiel selbstkritisch noch Punkte, wo er sich zukünftig besser in Position laufen kann. Genau in diese Selbstreflexion kam es dann zu einer sehr netten Geste von den Sportfreunden aus der Wesermarsch. Ein Gästevater schritt diagonal über das Spielfeld zum Referee. "Den Weg musste ich einfach auf mich nehmen. Ich wollte Dir nämlich unbedingt sagen, dass Du das heute ganz toll gemacht hast. Mach bitte weiter!" Da dürfen die Nachbarn zukünftig gern wieder klingeln.

 

Schiedsrichter

Die Schiedsrichter in der SG Elmendorf/Gristede

Aktuell sind für die Stammvereine SSV Gristede und den TV Elmendorf nachfolgende Schiedsrichter im Einsatz

  Name, Vorname Verein

Altersstufe / Einsatzgebiet

Coach 512 Hochartz, Bernd SSV Gristede Senioren
Kreis Jade-Weser-Hunte
Louis Portrait Martin, Louis SSV Gristede Senioren/Junioren
Kreis Jade-Weser-Hunte
  Schneider, Nikita TV Elmendorf

Junioren
Kreis Jade-Weser-Hunte

Coach 512 Schwengels, Gerrit TV Elmendorf

Junioren
Kreis Jade-Weser-Hunte

Holger Schwengels Schwengels, Holger TV Elmendorf

SR-Pate für Jung-SR | SR-Obmann