Startbild

Der Wahnsinn wollte kein Ende nehmen

Teilnahme am Sparda-Leuchtfeuer spült 2.500 € in Jugendkasse |Riesige Unterstützung bringt 1.644 Stimmen und schiebt uns vor bis auf Platz 29

06.10.2021

von Holger Schwengels

Eher durch Zufall stießen wir vor einigen Wochen auf das Angebot der Sparda-Bank West. Diese hatte einen Wettbewerb ausgelobt, bei dem, gestaffelt nach Stimmen, 250.000 € an Vereine ausgeschüttet werden sollten. Über unseren Stammverein TV Elmendorf nahmen wir ab dem 23. September teil.

Zu diesem Zeitpunkt wären wir schon glücklich über die kleinste Gewinnsumme von 500 € gewesen, sahen wir doch, dass mit mehr als 370 Vereine die Konkurrenz in Summe schon groß war. Bei näherer Betrachtung konnte man erkennen, dass sich wahrscheinlich die Vereine aus den Großstädten wie Düsseldorf, Neuss und Moers die vorderen Plätze streitig machen würden. Aber auch regional teilnehmende Vereine aus Ostfriesland, Wilhelmshaven, der Stadt Oldenburg oder dem Nachbarverein TuS Ofen räumten wir aufgrund ihrer Vereinsgröße Platzierungen vor uns ein.

Mit dem Bespielen der sozialen Medien wie WhatsApp, Instagram und Facebook wurde dann aber eine Welle losgetreten, die selbst nicht mehr im Zwischenahner Meer Platz gefunden hatte. Private Freundes- und Nachbarschaftsgruppen, Fangruppen, Feuerwehren, befreundete Vereine, ja sogar der Kinderbuchautor Jens Koch, alias Jando, nutzte seine Follower, um für uns auf Stimmenfang zu gehen. Täglich rieben wir uns die Augen, ob der Zuwächse und der neuen Platzierung. Das war der reinste Wahnsinn

Sparda-Leuchtfeuer.png

Gestern wurde dann das Ergebnis um 16:00 Uhr präsentiert. Mit Eurer riesigen Unterstützung sind wir gemeinsam auf Platz 29 vorgeprescht. Mit 1.644 Stimmen haben wir ein niemals erwarteten Zuspruch bekommen. Für unsere Jugendmannschaften freut es uns ungemein. Wir sind alle sehr dankbar und genießen den Moment.

Sparda-Leuchtfeuer2.jpg

Unser Dankeschön
Das soll natürlich zusammen mit Euch gefeiert werden. Wir planen im Rahmen des Heimspiels unserer Frauenmannschaft am 24.10.2021 ab 11:00 Uhr gegen die SG Neuscharrel/Altenoythe eine Dankeschön-Feier. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme und über tolle Tore unserer Mannschaft. 

 

Endlich wieder ein Zeltlager

22.07.2021

von Holger Schwengels

 Collage Maker

Nach zweijähriger Pause konnten sich Kicker der F-, E-, D- und C-Junior/innen endlich wieder auf ein Zeltlager freuen. Aufgrund der aktuell guten Inzidenzlage hatten wir uns kurzfristig entschieden doch noch mit Beginn der Ferien den Kindern ein Angebot zu unterbreiten.  Am Freitag starte der Zeltaufbau am Nachmittag bevor es dann zum Vier-Mannschaften-Turnier der Adler, Bullen, Dachse und Löwen ging. Überragendes Team der Vorrunde waren die Bullen, die alle Spiele gewannen. Doch die Dachse wussten ihre Kräfte besser einzuteilen. Sie gaben erst in der K.O.-Runde richtig Gas und besiegten dann die bis dato ungeschlagenen Bullen mit 4:2 im Finale. Mehr Details über den Turnierverlauf gibt es hier.

 

Collage Maker 2Collage Maker 3Collage Maker 5

Nach einem Abendessen mit Hotdogs und Melonenstücken wurde noch bis zur Dämmerung weiter gekickt. Dann ging es in zwei Gruppen auf die Nachtwanderung, wobei die mitgebrachten Taschenlampen aufgrund der Dunkelheit echt gute Helfer bei der Suche der jeweils versteckten Gruppe waren. Da reichte auch das Licht des romantisch durch die Wolken blickenden Monds nicht mehr aus. Gegen Mitternacht zogen dann die müden Krieger in ihre Zelte. 

New Phototastic CollageEsssen

In der Morgendämmerung holte die Sonne erst nach sieben Uhr die ersten aus den Zelten. Nach ein paar Schüssen auf dem taunassen Rasen wurde gemütlich draußen vor der Sporthalle gefrühstückt. Bei einigen Teilnehmern -auch den Nachtwächtern- war dann der Akku noch so leer, dass nach dem Zeltabbau viele Meerkicker zu Hause direkt ins heimische Bett fielen.  Großer Dank seitens der SG Elmendorf/Gristede gilt den Jugendbetreuern und Eltern für die tatkräftige Unterstützung. Bei einem derartig großen Angebot konnten noch nicht einmal alle Hilfsbereiten zum Einsatz kommen. Vielen Dank! In diesem Sinne klickt mal hier.

 

Zeltlager

Zeltlager am Lagerfeuer

campfireKurz vor den Sommerferien zum Ende einer Saison steht bei uns ein Highlight für die jüngeren Spielerinnen und Spieler auf dem Programm. Auf dem Sportgelände in Elmendorf dürfen sich die Eltern zunächst beweisen, wie sie die vom Dachboden heruntergekramten Zelte wieder aufrichten können. Dann machen es sich die Kinder in ihren zukünftigen Behausungen kurz gemütlich. Danach treffen sich alle bei der Turnierleitung. Die Spieler werden auf gemischte Teams verteilt und der Spielbetrieb kann dann schon beginnen. Sportlich fair und mit viel Spaß klingt dann der späte Nachmittag aus. Dann muss erst einmal der Durst und der Hunger gestillt werden.

Die Eltern haben schon durch Salate und Leckereien das Abendbuffet bereichert, so dass später niemand mit leeren Magen in den Schlafsack schlüpfen muss. Doch bis dahin ist noch ein weiter Weg. Nach den kleinen Stärkungen geht es dann wieder zum Kicken aufs Feld bis dann endlich die Sonne untergeht. Jetzt kommen die Taschenlampen für die Nachtwanderungen zum Einsatz. Am Sportplatz wird dann auch noch ein kleines Feuer entzündet, damit der späte Snack in Form von Stockbrot oder Marshmallows noch die erforderliche Hitze bekommt.

tentBis in den frühen Morgen werden dann noch die neuste Erfahrungen ausgetauscht, bis dann die oder der Letzte in den Schlaf fällt. Mit Sonnenaufgang sind dann die ersten wieder auf dem Feld und jagen den Fußbällen nach. Dann geht es zum gemeinschaftlichen Frühstück. Viele Meerkicker können viele Jahre später von diesen Erfahrungen berichten. Die übermüdeten aber leuchtenden Kinderaugen sprechen dann jedes Mal Bände: Gemeinschaft, Zusammenhalt und Spaß. Das ist halt Fußball im Amateurbereich. 

 

Events

Die Vereinsarbeit lebt von gemeinschaftlichen Aktivitäten. Das geschieht bei uns ausschließlich über ehrenamtlich organisierte Veranstaltungen. Dazu zählen Turniere aber auch Freizeitangebote wie z. B. unser Zeltlager vor den Sommerferien.

Kuck-sin-Died Cup 2020 fällt aus

Aufgrund der immer noch geltenden Kontaktbeschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie fallen in diesem Jahr das Testspiel des Regionalligateams des SSV Jeddeloh II in der Gristede-Arena und die 11.Auflage des traditionsreichen Kuck-sin-Died Cups aus.