Startbild

Schiedsrichter gesucht

Schiedsrichter
 
Schiedsrichter? Und was hast Du davon? - Na, `ne ganze Menge:
Die SG Elmendorf-Gristede übernimmt die Kosten für die Schiedsrichter-Ausstattung (Trikot, Hose, Stutzen), wenn Du Dich bereiterklärst, für zwei Spielzeiten als aktive Schiedsrichterin bzw. aktiver Schiedsrichter zur Verfügung stellst.
Bei jeder Spielleitung erhältst Du eine Aufwandsentschädigung und die Fahrtkosten werden erstattet. Nicht wenige haben sich damit schon einen Kurzurlaub oder die Wochenende damit finanziert.
Bist Du aktive/r Schiedsrichter/in erhältst den digitalen-SR-Ausweis. Er berechtigt zum freien Eintritt für nahezu alle Spiele des Deutschen-Fußball-Bundes, auch für die Bundesliga sowie die zweite Bundesliga. Auch das Kreisliga-Spiel um die Ecke kannst Du dann kostenlos besuchen.
Die Tätigkeit als Schiedsrichter/in birgt darüber hinaus viele weitere Vorteile für Dich:
  • gesunde sportliche Betätigung an frischer Luft,
  • Zugehörigkeit zu einer sportlichen Gemeinschaft,
  • Persönlichkeitsbildung und Entschlusskraft sowie Menschenkenntnis,
  • viele schöne Reisen und
  • viele interessante Charaktere, die man Woche für Woche neu kennenlernt.

Du baust Dir damit ein riesiges Netzwerk auf, dass Du sicherlich privat und beruflich sehr gut nutzen kannst. Natürlich kannst Du auch bei Bewerbungen im Arbeitsumfeld gern auf Deine Schiedsrichtertätigkeit verweisen, denn damit stellst Teamfähigkeit, Stressbeständigkeit, Entschlussfreudigkeit und Selbstbewusstsein unter Beweis.

Schließlich bist Du die Person, die kurzfristig Entscheidungen in komplexen Situationen treffen muss. Die Kritik, die dann schon einmal aufkommt, wirst Du verarbeiten. Dazu trainierst Du Dir die erforderliche Fitness für die Laufwege im Spiel an, damit Du den richtigen Blick auf die Spielsituation hast und mit den Spielern und Offiziellen gut interagieren kannst. Bestenfalls gelingt Dir das mit dem richtigen Maß an Bescheidenheit, denn der Fußball und die Tore stehen im Vordergrund.
Bei Spielleitungen im Team mit SR-Assistenten ist funktionierende Zusammenarbeit gefragt. Das ist sehr spannend, weil Du auch unterschiedliche Rollen einnehmen kannst. Hier haben sich nicht selten langjährige echte Freundschaften ergeben.
Und wie klingt das? Du hast Interesse! Dann melde Dich doch gern beim Ansprechpartner für Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter in der SG Elmendorf Gristede:
Holger Schwengels unter Mobil +49 151 70 52 49 16

Rassiges D-Jugend-Spitzenspiel in Edewecht geleitet

Spannender Verlauf erfordert Konzentration bis zur letzten Minute

Nikita Schneider hat Partie sehr gut im Griff

26. September 2020

von Holger Schwengels

Wenn die ersten Jugendmannschaften der zwei größten Fußballvereine im Ammerland aufeinandertreffen, dürfte für Spannung gesorgt sein. Das D-Junioren-Duell der Kreisliga Jade-Weser-Hunte ziwschen dem JFV Edewecht und dem FC Rastede hielt auch, was es versprach. Das hier mit Nikita Schneider ein Schiedsrichter mit recht wenigen Einsätzen die Partie leiten durfte, zeugt vom Vertrauen des Ansetzers in ein Schiedsrichtertalent. In der ersten Hälfte war Nikita bei den vielzahligen Torraumsituationen stets gefragt. Bei Freistoßentscheidungen war der Ort des Verstoßes sehr genau festzulegen, war auf dem Kunstrasen der neuen Edewechter Sportanlage weder ein Strafraum gekreidet noch eine Mittellinie erkennbar. Dies erschwerte auch die Bewertung von Abseitsentscheidungen, da sich der Spielleiter nur an den Hilfsfahnen und den Hilfsmarkierungen außerhalb des Feldes orientieren konnte.

Den Mannschaften und den Trainern machte es Nikita leicht, sorgte er doch stets mit klaren Handzeichen und deutlichen Ansagen für Klarheit, wie er die jeweilige Situation beurteilt hatte. Da beide Mannschaften unbedingt gewinnen wollten und der Spielverlauf knapp bleib (der FCR führte mit einem Tor) musste der Schiedsrichter viele Sprints anziehen, um gut zum Geschehen stehen zu können. Die Spieler wussten trotz jungen Alters sich intensiv, aber vielfach fair einzubringen. Da hatten auch die Zuschauer viel zu erleben. Schade nur, dass es ein Edewechter Vater nicht lassen konnte, auf das Spiel einwirken zu wollen. Kurz vor Schluss hatte er im Angesicht der drohenden Niederlage den Schiedsrichter als Übeltäter ausgemacht. Zum Glück griff der Edewechter Kollege Helmut Schröder beherzt ein, so dass der Unruheherd mit seiner Meinung alleine blieb.

Nikita war auf dem Feld jederzeit ein bei den Spielern und Trainern geschätzter Referee. Sehr gut macht, weiter so Nikita!

 

Ab ins kalte Wasser | Premiere mit Bravour gemeistert

Wenn die Nachbarn klingeln, geht es zum Schiedsrichtereinsatz

24. Oktober 2020

von Holger Schwengels

Gerrit Schwengels leitet seine erste Partie

Unsere C-Juniorinnen bereiteten sich auf ihre Partie gegen den SV Brake an der Turngartenstraße vor, als 20 Minuten vor Spielbeginn klar wurde, dass der angesetzte Schiedsrichter nicht mehr erscheinen würde. Versuche, ihn telefonisch zu erreichen, schlugen fehl. Hannah Geisler bat daher ihre Eltern mal auf der Nachbarschaft zu klingeln. Gerrit packte sofort seine Ausrüstung zusammen. Nach einem kurzem Telefonat mit dem Ansetzer war der Weg frei: Er konnte nach einigen Spielleitungen im unteren Jugendbereich seine erste offizielle Ansetzung wahrnehmen. Zügig, aber gründlich wurden die Formalia im Vorfeld einer Spielleitung geklärt: Spielbericht und Pässe prüfen, Ausrüstungs- und Platzbaukontrolle.

Die Vorfreude wie auch die Anspannung konnte man Gerrit von außen vor dem Spiel anmerken. Mit Anpfiff war er aber schnell der lauffreudige und umsichtige Spielleiter, der sich nicht in den Vordergrund schob, sondern den Mädels das Kicken überließ. Wenn es aber bei unklaren Situationen erforderlich war, brachte er sich ein. Beide Teams spielten auch sehr fair und dennoch war es auch der Spielleitung zu verdanken, dass der spätere Endstand in den Hintergrund geriet. 

Gerrit konnte mit seiner ersten Leitung sehr zufrieden sein und fand dennoch nach dem Spiel selbstkritisch noch Punkte, wo er sich zukünftig besser in Position laufen kann. Genau in diese Selbstreflexion kam es dann zu einer sehr netten Geste von den Sportfreunden aus der Wesermarsch. Ein Gästevater schritt diagonal über das Spielfeld zum Referee. "Den Weg musste ich einfach auf mich nehmen. Ich wollte Dir nämlich unbedingt sagen, dass Du das heute ganz toll gemacht hast. Mach bitte weiter!" Da dürfen die Nachbarn zukünftig gern wieder klingeln.

 

Tags: Schiedsrichter, erster Einsatz, tolle Spielleitung, Gerrit Schwengels

Schiedsrichter

Die Schiedsrichter in der SG Elmendorf/Gristede

Aktuell sind für die SG Elmendorf/Gristede nachfolgende Schiedsrichter im Einsatz

  Name, Vorname

Altersstufe / Einsatzgebiet

Coach 512 Hochartz, Bernd Frauen / Herren / Juniorinnen und Junioren
Kreis Jade-Weser-Hunte
Louis Portrait Martin, Louis Frauen / Herren / Juniorinnen und Junioren
Kreis Jade-Weser-Hunte
SR-Assistent
Bezirk Weser-Ems
  Schneider, Nikita

Juniorinnen und Junioren
Kreis Jade-Weser-Hunte

Coach 512 Schwengels, Gerrit

Juniorinnen und Junioren
SR-Assistent
Kreis Jade-Weser-Hunte

Holger Schwengels Schwengels, Holger

SR-Pate für Jung-SR | SR-Obmann

Vereinsspielplan