Startbild

"Erfahrungen" sammeln | Erste Ergebnisse liegen vor

"Erfahrungen" sammeln | Erstes Ergebnis liegt vor

Erster Meerkicker erfährt Punkte aus beiden Routen

14.03.2021

von Holger Schwengels

Zwar lud das Wetter in den letzten Tagen nicht zum Fahrradfahren ein, aber am Sonntagabend fasste sich Frieso ein Herz und erradelte erste Punkte, die er auf beiden Routen erkannt hatte. Da sie teilweise auf seinem Schulweg liegen, war die Suche nicht ganz so schwer. Aus der Route 1 reichte es für die Punkte 01 bis 03 und aus der Route 2 zu den Punkten 21 bis 24. Somit kommt Frieso nun auf sieben Punkte und übernimmt die Tabellenführung. Vielleicht lässt das Wetter in den kommenden Tagen ja ein wenig mehr zu. 

 

   Name Punkte aus Route 1 Punkte aus Route 2  gesammelte Punkte
 1.  Frieso 01, 02, 03 21,22, 23, 24  7
 2.  ...  ... ...  ... 
 3.  ....  ...  ...  ...

 

Hier kommt noch Friesos Nachweis über seine "Erfahrungen"

Friesos erste Punkte

Meerkicker sammeln "Erfahrungen" für die Fitness

Meerkicker sammeln "Erfahrungen" für die Fitness und können dafür vor Ort einkaufen.

Sportliche Herausforderungen und Ortkenntnis sind gefragt

11. März 2021

von Holger Schwengels

Die ersten Lockerungen lugen am mit Sehnsucht erwarteten Ende des Pandemie-Tunnels schon hervor. Noch gibt es keine finale Klarheit, in welchem Rahmen unter den Vorgaben der zuständigen Kommunen wir wieder auf die Plätze dürfen. Daher geht es jetzt um die Steigerung der Fitness für den Fall, dass wir alle wieder unserem Training und Sport nachgehen dürfen. Für die jungen Meerkicker (Mädels und Jungen) soll das Fahrrad eine wichtige Rolle spielen. Somit kommen die Geschwister, Mama, Papa oder Oma und Opa vielleicht gleich mit auf ihre Kosten.

Die Idee:  Orte erkennen und diese mit dem Rad "erfahren": eine fleischlose Schnitzeljagd

Insgesamt gibt 52 Bilder, die auf zwei Fahrradrouten liegen. Diese Stationen -nicht unbedingt die Routen- sollen bis Ostern (Einsendeschluss ist Ostermontag 20:30 Uhr) erfahren werden. Damit kann man dann "Erfahrungen" sammeln. Dabei ist es ganz unerheblich, in welcher Reihenfolge man zu den Punkten kommt. Muss aber erst alle Punkte einmal erreicht haben, bevor man einen Punkt wiederholt "erfahren" kann. Vor Ort dokumentiert jeder Teilnehmer mit Smartphone oder Kamera sich selbst, das Fahrrad und reicht dieses Bild dann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ein.

 

Tabelle wird wöchentlich aktualisiert

Jeweils am Sonntagabend wird dann eine Tabelle erstellt. Hier kann sowohl die gesammelten "Erfahrungen" sehen als auch die gesammelten Sonderpunkte.

Platz Name, Vorname Punkte
erfahren
1 Schmidt, Theo 12
2 Müller,  Ben  10
3 Kastendiek, Jarno 11
... ... ...

 

Am Dienstag, 06. April 2021 wird dann der finale Stand bekannt gegeben. Als Preise winken Einkaufgutscheine für die lokale Wirtschaft in Bad Zwischenahn. Ob es auch zur Stammplatzgarantie für die Mannschaft reicht, entscheiden die Trainer. Konditionell sollten alle Kicker auf einem höheren Niveau sein, wenn sie möglichst viele Punkte erfahren haben.

 

Bilder Route 1 (insgesamt ca. 40 km) 

Natürlich sollt Ihr die nicht am Stück abfahren. Aber wer weiß, vielleicht reicht ja auch die Kondition der Eltern für diese Reise. Bitte nicht vergessen, Getränke mitzunehmen.

Kleiner Tipp, damit Ihr alle Punkte erreichen könnt: Lasst Euch nicht von Durchfahrverboten für Autos aufhalten. Auch der eine oder andere Privatweg darf passiert werden. Passt bitte bei den Straßenkreuzungen auf.  

 01 20210305 162251      02 20210305 163456       03 20210305 163750       04 20210305 164342 
 05 20210305 164932   06 20210305 165240   07 20210305 165823   08 20210305 170040
09 20210305 170414   10 20210305 170856   11 20210305 171434   12  20210305 171617
13 20210305 172040   14 20210305 172714   15 20210305 172907   16 20210305 173510
17 20210305 173801   18  20210305 174056   19 20210305 174420   20 20210305 174916
21 20210305 175420   22 20210305 175812   23 20210305 180259   2420210305 180622
25 20210305 181043   26 20210305 181501   27 20210305 181947   28 20210305 182514

 

Route 2 (ca. 24 km)

Das könnte man mit guter Kondition locker schaffen

01 20210307 111610      02 20210307 112059      03 20210307 112343      04 20210307 112821 
05  20210307 113136     06  20210307 113315     07  20210307 113623     08 20210307 114533
 0920210307 115236      1020210307 115614      1120210307 115858     1220210307 120248
 1320210307 120613     14 20210307 120912     15 20210307 121228     16 20210307 121559
17 20210307 122028     18 20210307 122510     19  20210307 122810     2020210307 123127
21 20210307 123448     22 20210307 124028     23 20210307 124336     24 20210307 124635

Nach pomadigem Beginn fallen die Tore erst spät

Bei letztem Spiel vor dem Lock-Down fallen die Tore erst spät

E-Junioren gewinnen 5:1 gegen die SG FriPe

 28.10.2020

 von Holger Schwengels

 

Flutlichtspiele sind immer etwas Besonderes. Da der Kreis Jade-Weser-Hunte noch am selben Abend eine erneute Einstellung des Spiel- und Trainingsbetriebs verkündete, war diese Partie aus einem weiteren Grund ungewöhnlich. Zudem spielten unsere E-Junioren nach langer Zeit mal wieder auf dem "Center-Court" an der Turngartenstraße, auf dem Platz zwischen Schule und Turnhalle.

 

Die Gäste waren mit nur zwei Auswechselspielern angereist und hatten in den vorangegangen Spielen noch keine Punkte sammeln können. Es dauerte aber bis zur 16. Minute bis Titus Gerdes den Ball aus dem Gewühl heraus im Gästetor unterbringen konnte. Zwar hatten wir danach mehr Ballbesitz und konnte den Gegner lange von unserem Strafraum fernhalten, zwingend war das alles aber nicht.

 

Gefährlich blieben einzig die schnelle Konter der Gäste, wobei sich hier zwei großgewachsene Angreifer hervortaten. Einer der beiden erzielte dann auch in der zweiten Hälfte (27. min) den überraschenden Ausgleich, nach dem wir im zentralen Mittelfeld zu pomadig in die Zweikämpfe gingen, wofür wir dann prompt bestraft wurden.

 

Als es fast schon nach einem überraschenden Unentschieden aussah, vielen die Tore innerhalb von elf Minuten wie am Fließband: In der 40. Minuten erzielte Juri Schaab die Führung, die Wiko Scholz dann in auf 4:1 ausbaute (43. + 47. min) bevor Benjamin Laupert mit sehr platzierten Fernschuss in den Winkel in der ersten Minute der Nachspielzeit zum 5:1 den Torreigen abschloss. 

 

Unsere Meerkicker festigen damit den 4. Tabellenplatz und haben jetzt vor den abschließenden Spielen gegen Edewecht (6.) und Rastede (2.) noch alles in eigener Hand um noch Dritter zu werden. Wann diese Partien aber ausgetragen werden können, ist noch unklar.

Hartes Stück Arbeit in Osterscheps

SchEdamBäke fordert E-Junioren alles ab

Sieg kann erst in der zweiten Hälfte unter Dach und Fach gebracht werden

26.09.2020

von Holger Schwengels

Tau lag noch auf dem Spielfeld, als unsere E-Junioren am Samstagmorgen auf dem Osterschepser Sportplatz antrat. Dass am Ende ein deutlicher Sieg herausspringen würde, war lange Zeit nicht erkennbar. Trotz guter erster Angriffe unseres Teams gingen die Gastgeber nach einer Flipper-Situation in unserem Strafraum in Führung (5.). Unsere Meerkicker steckten aber nicht auf und erarbeiteten sich gleich mehrere gute Torchancen. Durch eine schöne Einzelaktion (13.) und eine tolle Kombination aus der eigenen Hälfte (16.), konnte Jermain Borchert das Spiel zu unseren Gunsten wenden.

Nach einem Diagonalpass aus der eigenen Verteidigung kurz nach der Pause machte sich Carlos Lübben dann auf dem linken Flügel auf den Weg, umspielte einen Gegner und ließ dem Keeper keine Chance. In den zweiten 25 Minuten wurden die Zweikämpfe intensiver und die Gastgeber versuchten das Spiel wieder zu drehen. Hier konnte sich Deniz Yürüm im Tor zweifach auszeichnen. Trotz Feldüberlegenheit dauerte es dann bis zur 45. Spielminute bis Titus Gerdes dem Sieg durch einen wuchtigen Schuss aus spitzen Winkel auf das Ergebnis von 4:1 schraubte.

Aufgrund einer disziplinierten Leistung hat heute eine MANNSCHAFT einen Sieg in Scheps erarbeitet. Spielerisch hatte das Ganze noch Luft nach oben. Da aber alle mächtig mit nach hinten gearbeitet haben, waren das heute letztendlich drei verdiente Punkte. Benjamin Laupert als Kopfballungeheuer auf der Sechser-Position, Juri Schaab als zentraler Ballverteiler und endlich wieder eine überzeugende Milana Rosenbach in der Defensive ragten aus der ansonsten durchweg guten Leistung heraus. 

Vereinsspielplan