sg-eg.de

Drei Tore fehlten zum 5:4

In Gristede standen heute abend in der Startelf unseres Team einige Jungs auf dem Platz, die man dort lange nicht gesehen hat. Nach zwei Minuten führte die Dritte des VfL Oldenburg aufgrund einer Unachtsamkeit unserer Defensive mit 1:0. Das beunruhigte unsere Mannschaft überhaupt nicht. Unsere Jungs zogen ihr Spiel auf und belohnten sich für ihren Aufwand durch den Ausgleichstreffer per Kopf durch Alexander Dill. Zwei Minuten später dreht Tamo Dröge das Spiel durch sein Tor zum 2:1. So ging es auch in die Pause.

Der VfL machte zu Beginn der 2.Hälfte mehr Druck, aber Philipp Bernsen bremste die Bemühungen durch das 3:1 für unsere Jungs nach einem schnellen Konter. Die Grün-Weißen aus Oldenburg drängten weiter und kamen in der 60. Minute auf 3:2 heran. Die Spannung hielt bis in die Nachspielzeit an, als Michael Wolff kurz vor dem Schlusspfiff das erlösende 4:2 erzielte.