sg-eg.de

Fußballlose Zeit geht weiter

Anmerkungen aus Sicht eines Zuschauers.

Bis zum Jahresende ist der Fußballbetrieb in den unteren Ligen und im Jugendbereich in Niedersachsen und damit auch bei uns lahmgelegt.

Jetzt wird deutlich, welche besonderen Bedeutungen der Fußballsport hat, auch für die Zuschauer direkt hier vor Ort in der Gegend rund um das Zwischenahner Meer. Da sind seit Anfang November die sozialen Kontakte rund um die Spiele dramatisch reduziert, die Kontakte mit Personen aus mehr aus zwei Haushalten werden von vielen schmerzlich vermisst!

Die Treffen an der frischen Luft, der Austausch von neuesten Informationen aus dem gesamten Fußballsortiment, aber auch aus dem privaten Bereich (wer gegen wen, bzw. wer mit wem) sind weggebrochen.

Spannend bleibt es auch für die Zuschauer, die es mit der 1. Herren halten: Wie geht es für die weiter? So wie es im Bericht von NWZ online zum FC Rastede II steht : Streichung der geplanten Auf- und Abstiegsrunden, dafür ohne Terminhetze die normalen geteilten Staffeln (Nord und Süd) zu Ende bringen, mit je  zwei Absteigern und einem Aufsteiger? Oder wie es in der Regionalliga geplant ist: Die Hinrunde abschließen, dann die Saison in einer Aufstiegs- und einer Abstiegsrunde zu Ende bringen?

Oder gibt es noch eine andere Vorgehensweise?

Die Zuschauer der SG Elmendorf/Gristede, der SG am Meer, der JSG am Meer und der JSG Zwischenahner Meer freuen sich auf die Zeit nach den Corona-Beschränkungen und "genießen" jetzt die fußballfreie Adventszeit!